Interhospitaltransfer (Intensivverlegungen)

Indikationen für den Einsatz des ITW:

  • Frühe Sekundärtransporte von Notfallpatienten, die unmittelbar nach der Erstversorgung in einem Krankenhaus zur Spezialdiagnostik bzw. zu definitiven Therapie verlegt werden sollen.
  • Späte Sekundärtransporte für Patienten, die nach der erfolgten primären Therapie unter Weiterführung der intensivmedizinischen Maßnahmen in eine für die Behandlung besser geeignete Spezialabteilung verlegt werden sollen.
  • Rückverlegung von Patienten unter Aufrechterhaltung der eingeleiteten intensivmdeizinischen Therapie nach durchgeführter Spezialdiagnostik und/oder -therapie.
  • Andere Spezialtransporte, bei denen besondere Technik (z.B. eine IABP) oder ärztliche Betreuung notwendig ist.

Kontakt

Herr Stephan Moritz
Leiter Rettungsdienst, Prokurist
Telefon: 0561 72904-776
Telefax: 0561 72904-779
Rettungsdienstleitung
Loßbergstraße 12
34130 Kassel