Notfalldarstellung

Montag, 21. Mai 2012

Die Notfalldarstellung beinhaltet die realistische Wund- und Unfalldarstellung zugleich. Ziel ist die realistische Darstellung eines Notfallgeschehens durch Requisiten und geübte Mimen um die jeweiligen Helfer optimal auf den Ernstfall vorzubereiten. Das Schminken von Wunden und Verletzungen ist einer der wesentlichen Bestandteile der Notfalldarstellung. Dabei werden mit Theaterschminke realitätsnahe Wunden und Verletzungen modelliert.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Notfalldarstellung ist das Darstellen. Hier werden Verletzungen und Krankheiten von sogenannten Mimen geschauspielert. Ziel ist es die Helfer auf das Verhalten von Verletzten Menschen vorzubereiten um im Ernstfall optimal reagieren zu können.

Das realitätsnahe Darstellen von Notfallgeschehen wurde während des Zweiten Weltkrieges erstmals eingesetzt. Die britische Armee engagierte Berufsschauspieler, um Armee-Sanitäter auf den Anblick schwerer Verletzungen vorzubereiten. Das DRK widmet sich seit 1954 dem Thema Notfalldarstellung und erstellt seit dem Schulungsunterlagen und Materialien zur Wund- und Unfalldarstellung und bildet Mimen aus.

Um von den langjährigen Erfahrungen der britischen Kollegen lerne zu können, nahmen drei Ausbilder der Notfalldarstellung aus den DRK Kreisverbänden Kassel-Wolfhagen und Kassel-Land an einem Trainingswochenende in Bournemouth teil. Veranstalter des Kongresses zum Thema Notfalldarstellung war die Casualties Union,

die seit nunmehr 70 Jahren professionell auf dem Gebiet der realistischen Darstellung von Notfallgeschehen arbeitet.

Interessante Vorträge zu den Themen Verbrennungen und Trauma Management aber auch Schminkworkshops in denen moderne Techniken und der professionelle Einsatz von Materialien vermittelt wurden, waren inhaltliche Schwerpunkte des Kongresses.

Neue Impulse für die eigene Arbeit aber auch viele praktische Anwendungsbeispiele können die Leiter der Notfalldarstellung in Kassel nun in ihre Arbeit einfließen lassen. Das wird den jährlich rund 40 Teilnehmern des Grund- und Aufbaulehrgangs Notfalldarstellung zu Gute kommen.

Mitglieder der Casualties Union in Kassel begrüßen zu dürfen, um zu zeigen, "was wir hier drauf haben", davon träumt Richard Becker, der Leiter der Notfalldarstellung in Kassel nun und arbeitet an der Realisierung seines Traums.

Kontakt

Frau Gabriele Steiner
Telefon: 0561 72904-60