SEG DRK Rettungszug - Schnelleinsatzgruppe

Die SEG DRK Rettungszug ist für die strukturierte Abarbeitung größerer Einsatzlagen konzipiert. Wir nutzen die Kompetenzen bei großen Sanitätsdiensten ebenso als Grundkomponente (Führungsstruktur, Trupps und die Aufgabenzuweisung). Grundsätzlich werden alle Lagen im Rahmen der Hilfe nach dem Maß der Not abgearbeitet, auch wenn sie nicht originär im Aufgabenkatalog benannt sind. Folgende Einsatzlagen und Einsatzszenarien sind beispielhaft denkbar:

Ungeplante Einsätze und Einsatzlagen:

  • Nachbesetzung Rettungsdienst (im Falle es Engpasses der rettungsdienstlichen Versorgung im Versorgungsgebiet Kassel Stadt und Landkreis)
  • Verbandplatz und Registrierung bei Großschadenslagen / MANV / Ü MANV / BHP25. In der Vergangenheit zählten hierzu: diverse Brände in Altenheimen, Brand in Industrieanlagen, Chemikalienaustritt in Schulen (Zierenberg, Wolfsanger) oder andernorts (Baunatal, ...), Salmonellenerkrankungen (Jugendhof), Busunglück (Evakuierung)
  • Sonstige Hilfe. In der Vergangenheit waren dies z.B.: Evakuierungen nach Bombenfund, Versorgung gestrandeter Gäste der Deutschen Bahn während des Unwetters Kyrill, Beteiligung im Rahmen des Hilfszuges DRK/Landesverstärkung Hessen in Dresden (Betreuungsaufgaben/Evakuierungen/Ersatzrettungsdienst) usw.

Geplante Einsätze und Lagen:

  • Betreuung des Hauptverbandplatzes beim Kassel-Marathon sowie zentraler Verbandplätze
  • Großveranstaltungen / Großkonzerte vor allem in der Stadthalle Kassel, den Messehallen, in der Aue

Kontakt

Herr Stephan Schild
Rotkreuzbeauftragter (RKB)
Herr Jochen Rühle
Kreisbereitschaftsleiter
Telefon: 0561 72904-0
Telefax: 0561 72904-49
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Kassel-Wolfhagen e.V.
Königstor 24
34117 Kassel
Telefon: 0561 72904-0
Telefax: 0561 72904-49